PEOPLE

Ein multinationales Unternehmen mit familiärer Atmosphäre

Agnes Adamer begann während ihres Studiums mit einer Teilzeitstelle bei ISS. Acht Jahre später ist sie Site Manager bei einem der größten Krankenhäuser in Europa, wo sie ein Team mit 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern leitet und entscheidend an der Patient Journey mitwirkt. 

People - Agnes Adamer ISS Austria
Als Site Manager ist Agnes Adamer verantwortlich für all unsere Services in einem der größten Krankenhäuser Europas – von der Reinigung von Stationen und Fenstern bis hin zum Bettenmachen und der Essensversorgung der Patientinnen und Patienten. Sie stimmt sich mit dem Kunden ab, um die genauen Anforderungen zu ermitteln, und arbeitet dann mit ihrem Team daran, diese Anforderungen zu erfüllen. 

„Unsere Aufgabe ist es, dafür zu sorgen, dass Ärztinnen und Ärzte sowie Pflegekräfte alles haben, was sie brauchen, damit sie sich auf die Behandlung der Patientinnen und Patienten konzentrieren können“, erklärt sie. „Das heißt, wir müssen genau zuhören. Häufig bitte ich das Krankenhauspersonal, uns zu zeigen, wie sie arbeiten, damit wir unsere Abläufe ganz darauf anpassen können. Dadurch leisten wir unseren Beitrag zu einer angenehmen und effektiven Behandlungsumgebung für die Patientinnen und Patienten.“
 

Schnelle und kreative Lösungen

Die strikten Vorschriften sowie Größe und Komplexität eines Krankenhauses können einige Herausforderungen mit sich bringen. Als etwa die ersten COVID-19-Fälle in Österreich auftraten, mussten Agnes Adamer und ihr Team schnell handeln: Reinigungsroutinen neu organisieren, zusätzliche Gesundheitschecks implementieren und zusätzliche Intensivtrainings zu sicherem Arbeiten durchführen. Aber wie schult man 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich nicht in einem Raum versammeln dürfen? 

Agnes Adamers Lösung waren kurze Videoanleitungen, die sie mit dem Smartphone aufnahm und mit ihrem Team teilen konnte. Das ist eine Ergänzung zu Merkblätter, Arbeitsanweisungen und andere Maßnahmen für eine exzellente Reinigung. Es sind diese Kreativität und dieses Engagement, die Agnes Adamer zu einer so beliebten Führungskraft machen – sowohl bei ihrem Team als auch beim Kunden. 

 

Wir sind alle miteinander für die Patientinnen und Patienten da. Es fühlt sich super an, Teil davon zu sein.

Agnes Adamer, ISS Site Manager
Ein multikulturelles Team

Im Krankenhaus leisten unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter viel mehr als die Reinigung. Zum Beispiel sind Sie häufig auf Station und in Wartebereichen anzutreffen, wo sie Besucherinnen und Besuchern den Weg zeigen oder bei Sprachproblemen zwischen Arzt und Patient dolmetschen. 

„Das Krankenhaus behandelt Patientinnen und Patienten aus ganz Österreich und aus dem Ausland, die unsere Sprache oder das Gesundheitssystem nicht so gut verstehen“, erläutert Agnes Adamer. „Unser Team ist multikulturell und wir sprechen viele Sprachen. Deshalb werden wir oft um Unterstützung gebeten.“

Genau diese multikulturelle Ausrichtung war es auch, die Agnes Adamer vor acht Jahren zu ISS geführt hatte. Sie begann mit einer Teilzeitstelle als Recruiterin, während sie an der Universität Management und Wirtschaftswissenschaften studierte. Doch schon bald entschied sie sich, in Vollzeit bei ISS zu arbeiten und ihr Studium in Teilzeit abzuschließen. Seither hat sie Aufgaben an verschiedenen Standorten in Österreich übernommen, wobei das besondere familiäre Gefühl von ISS für sie immer präsent war.

„Ich finde es einfach toll, dass sich ISS als multinationales Unternehmen wie eine Familie anfühlt. Mein Team kommt aus der ganzen Welt, aber wir unterstützen einander und sind alle miteinander für die Patientinnen und Patienten da. Es fühlt sich super an, Teil davon zu sein.“

Große Dankbarkeit

Am Ende sind Agnes Adamer und ihr Team die Verantwortlichen für Hygiene und Sauberkeit im Krankenhaus. Ihre Arbeit ist unverzichtbar für die Gesundheit und Sicherheit von Patientinnen und Patienten und Krankenhauspersonal. 

„Wenn das Krankenhaus von einer Patientin oder einem Patienten ein Dankesnachricht erhält, wird darin oft die nette Person erwähnt, die das Essen gebracht oder das Zimmer gereinigt hat. Das zu lesen, ist ein großartiges Gefühl, und natürlich gebe ich das ans Team weiter“, so Agnes Adamer. „Angesichts der COVID-19-Situation sind die Patientinnen und Patienten besonders dankbar für unsere Arbeit. Ihnen ist klar, was sie für ihre Sicherheit und Genesung bedeutet – und ich bin stolz darauf, dass mein Team sie leisten kann.“
 

Auf dem Laufenden bleiben

Melden Sie sich an, um die neuesten Insights von ISS zu erhalten. Sie können sich jederzeit abmelden.

Hier anmelden

Stories über People, Places und Planet

PEOPLE MAKE PLACES

Über 60.000 Kunden in über 30 Ländern