Corporate Responsibility

Neue Karrieremöglichkeiten für Veteranen schaffen 

465201117

Unser Engagement für eine bessere Arbeitswelt umfasst Menschen mit begrenzten Möglichkeiten dabei zu helfen einen Karriereweg zu verfolgen. Unser Programm JointForces@ISS in Großbritannien unterstützt Veteranen der Streitkräfte auf dem Arbeitsmarkt und unterstützt sie, ihre besonderen Fähigkeiten in einer Reihe von Unternehmen, darunter ISS, zu nutzen.

Für Außenstehende kann es schwer zu verstehen sein, wie schwierig der Wechsel vom Militär ins Zivilleben sein kann. Die meisten Veteranen der Streitkräfte verfügen jedoch über Fähigkeiten, die in der Arbeitswelt wertvoll sind. Nach so langer Zeit außerhalb des zivilen Lebens ist es eine große Herausforderung sich auf dem Arbeitsmarkt zurechtzufinden, wie Ray Cooksley von ISS, selbst ein Veteran der britischen Armee, erklärt.

„Viele treten mit 16 Jahren den Streitkräften bei und verlassen sie 18 bis 22 Jahre später, ohne in einer anderen Umgebung gearbeitet zu haben. Der Wechsel kann sehr schwierig sein. Man kann sich irgendwie verloren und isoliert fühlen. Oft weiß man gar nicht, welche Jobmöglichkeiten es gibt oder wie man sich bewerben soll. Man kann vielleicht nicht einmal einschätzen, welche Fähigkeiten man hat und wo man sie einsetzen könnte.“

Ein Veteran ist eine großartige Bereicherung für einen Arbeitgeber.

Ray Cooksley, IMS und Quality Manager, ISS UK
Militärische Kompetenzen in Zivilberufen nutzen

Diese Herausforderung soll das JointForces@ISS-Programm von ISS UK überwinden. Neben seiner täglichen Arbeit als IMS- und Qualitätsmanager bei ISS UK leitet Ray das Programm mit einem Team von ISS Freiwilligen. Er möchte aber auch betonen, dass es bei JointForces@ISS nicht darum geht, Veteranen für Jobs bei ISS zu werben. Es geht darum, dass ISS Veteranen dabei unterstützt, Arbeit zu finden.

„Ein Veteran ist eine großartige Bereicherung für ein Unternehmen“, sagt er. „Militärpersonal entwickelt starke Führungsqualitäten und Teamfähigkeit. Sie bleiben auch unter Druck ruhig und sehr gut darin, Lösungen zu finden. Sie bringen auch Sichtweisen und Wissen mit, die andere Mitarbeiter einfach nicht haben. Natürlich würden wir uns freuen, wenn viele der Veteranen, die wir unterstützen, zu ISS kommen – aber bei dem Programm geht es darum, für die Veteranen einen Job zu finden, sei es bei ISS, bei einem unserer Kunden oder woanders.“

Das Beste aus sich selbst machen

Das Konzept des Programms ist recht einfach und umfasst fünf Phasen, von einem Tag der offenen Tür bis zum Finden einer sinnvollen Arbeit. An den Tagen der offenen Tür – entweder in einem ISS Büro oder online – können Veteranen mehr über das Programm und das Unternehmen erfahren. Wenn sie an einer Teilnahme interessiert sind, wird ihnen ein Mentor zugewiesen, der sie durch den Prozess der Arbeitssuche führt, Vorstellungsgespräche probt und ermittelt, welche Möglichkeiten die jeweiligen Qualifikationen auf dem Arbeitsmarkt bieten. Anschließend hilft er beim Erstellen von Lebensläufen und Schreiben von Bewerbungen.

Dies hat sich bereits als äußerst erfolgreich erwiesen. Das Programm wurde 2017 ins Leben gerufen. Bisher haben 391 Veteranen oder deren Ehepartner an dem Programm teilgenommen. 322 von ihnen haben einen neuen Karriereweg gefunden, entweder bei ISS oder bei einem unserer Kunden.

Und nicht nur Veteranen profitieren von dem Programm. ISS Mitarbeiter, die sich freiwillig als Mentoren melden, finden das Programm ebenfalls äußerst wertvoll.

„Ich empfinde große Freude und Erfüllung, wenn ich anderen helfen kann,“, sagt Zoe Moulson, Account Director bei ISS UK und Mentor bei JointForces@ISS. „Als Mentor möchte ich auch das Beste aus mir selber machen. Wenn ich meine Teilnehmer berate oder herausfordere, inspiriert es mich auch, mich selbst neuen Herausforderungen zu stellen.“

Vielfalt und soziale Mobilität fördern

JointForces@ISS ist nur eine von mehreren unserer weltweiten Initiativen, die schutzbedürftigen Gruppen helfen, sich auf Arbeit vorzubereiten und Arbeit zu finden, um ihre Lebensbedingungen zu verbessern. Ray und das Team in Großbritannien sind von diesem globalen Ansatz inspiriert. „Wir möchten das Programm in so viele Länder wie möglich bringen, damit wir Veteranen aller Nationalitäten auf der ganzen Welt unterstützen können.“  


Auf dem Laufenden bleiben

Melden Sie sich an, um die neuesten Insights von ISS zu erhalten. Sie können sich jederzeit abmelden.

Hier anmelden

Stories über Menschen, Räume und unseren Planeten

PEOPLE MAKE PLACES

Über 60.000 Kunden in über 30 Ländern