CORPORATE RESPONSIBILITY

Wie Recruiting mit Diversity und Inklusion die Welt besser funktionieren lässt

In den Niederlanden arbeiten wir eng mit Kunden und Behörden zusammen, um Karrieremöglichkeiten für Menschen zu schaffen, die ansonsten nur eingeschränkte Beschäftigungsaussichten hätten.

Hiring for diversity and inclusion
Bei ISS investieren wir in die Schaffung einer Arbeitskultur, bei der jede und jeder das Gefühl hat, dass ihre oder seine Stimme gehört, sie und er unterstützt wird – was auch ihr oder sein Hintergrund oder Ausbildung sein mag. Gemeinsam mit unseren Kunden finden wir Wege, um einen vielfältigeren und inklusiveren Arbeitsplatz zu schaffen. 

Edwin van der Pol, Manager of Social Innovation bei ISS in den Niederlanden, berichtet, wie Diversity & Inclusion als Service für Kunden die Bemühungen im Recruiting unter Berücksichtigung von Vielfalt und Inklusion vorantreibt und die Mitarbeitenden kontinuierlich für eine dauerhafte und engagierte Karriere entwickelt und unterstützt .

Inklusion ist gleich Innovation 

Bei Inklusion und Vielfalt geht es darum, alle Arten von Unterschieden zwischen Menschen zu erfassen – sowohl sichtbare als auch weniger sichtbare. Wir betrachten Inklusion und Vielfalt im weitesten Sinne. Das umfasst alles von Alter und Geschlecht bis zu sexueller Orientierung und körperlichen Fähigkeiten.  

Vom Hauptsitz der ISS Niederlande aus leiten Edwin van der Pol und sein Team die operative Seite unseres Angebots Diversity & Inclusion als Service. Dies umfasst Initiativen für Projekten und Möglichkeiten für Menschen, die andernfalls Schwierigkeiten hätten, in den Arbeitsmarkt einzutreten und dort zu bleiben. 

„Es liegt in unserer Verantwortung sicherzustellen, dass unsere Belegschaft die Vielfalt unserer Gesellschaft widerspiegelt“, sagt Edwin van der Pol. „Wir erkennen an, dass jeder Mensch einzigartige Stärken hat, und haben uns dafür entschieden, diese Stärken in unserem Business zu berücksichtigen.“

Die Vorteile einer vielfältigen und inklusiven Belegschaft sind gross und umfassend dokumentiert. Unsere eigenen Untersuchungen haben gezeigt, dass Unternehmen mit  einem vielfältigen Management finanziell besser abschneiden, kreativer sind und bessere Geschäftsbeziehungen pflegen können.

„Die Vielfalt an Sichtweisen, die sich aus der Einstellung von Mitarbeitenden mit unterschiedlichem Hintergrund ergibt, kann für Unternehmen von grossem Nutzen sein. Es bringt alternative Denkweisen und neue Perspektiven hervor, die oft zu Innovationen führen. Es ist nicht immer einfach, aber es ist vorteilhaft für die Gesellschaft und für unser Unternehmen.“

Vielfalt der Belegschaft zum Leben erwecken 

ISS startete 2015 mit seinem Angebot Diversity & Inclusion als Service. Laut Edwin van der Pol war die Entscheidung, diesen Service anzubieten, von guten Absichten, rechtlichen Anforderungen und von den Kunden geleitet. 

„Unsere Kunden wollten Wege finden, um einen vielfältigeren und inklusiveren Arbeitsplatz anzubieten. Als in den Niederlanden ein neues Gesetz verabschiedet wurde, um benachteiligten Menschen bei der Arbeitssuche zu helfen, haben wir uns zusammengesetzt und eine Abteilung eingerichtet, um diese Vision zum Leben zu erwecken.“ 

Weltweit investiert ISS in Zusammenarbeit mit regionalen Arbeitsmärkten, lokalen und nationalen Behörden und anderen Einrichtungen in Projekte für soziale Innovation. In den Niederlanden ist ein solches Projekt die Top Academy, mit der die ISS in Zusammenarbeit mit Unternehmen, Förderschulen und weiterführenden Schulen eine berufliche und praktische Ausbildung anbietet. Den Teilnehmern werden Möglichkeiten in einer Vielzahl von Branchen angeboten – von Catering und Landschaftsbau bis hin zu Unternehmen und Bankdienstleistungen und anderen. 

„Die Top Academy ist ein Projekt, auf das wir wirklich stolz sind“, sagt Edwin van der Pol. „Jedes Jahr bringen wir ungefähr 40 Teilnehmende ohne Anfangsqualifikation in das Programm ein und führen hybrides Lernen bei unseren Kunden durch. Das hat Kunden von ISS, Mitarbeitenden und ihren Familien einen erheblichen Mehrwert gebracht und ist für die gesamte Gesellschaft von Vorteil.“ 

Die Top Academy hat einen enormen Wert für alle Beteiligten und zeigt beispielhaft die Stärke unserer Partnerschaften mit Kunden wie PwC:

„Ich bin stolz auf unsere Unterstützung der Top Academy“, sagt Marjolein Kurstjens, Demand Manager Facility Management bei PwC Niederlande. „Jedes Jahr arbeiten bis zu 12 Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen praktischen Schulen in der Region Rotterdam täglich im Rotterdamer Büro.“ 

Die Schüler teilen ihre Zeit zwischen Schule, Lernen am Arbeitsplatz und praktischem Unterricht im Büro auf, wobei Lehrkräfte zu PwC kommen, um zu unterrichten. Dieses ausgewogene Verhältnis zwischen Lernen in der Schule und geführtem Lernen vor Ort hat sich für diese Schülerinnen und Schüler als sehr effizient erwiesen.

„Durch intensive Betreuung, Coaching am Arbeitsplatz und viel Vertrauen in diese jungen Menschen erleben wir, wie ihre Talente aufblühen und ihr Selbstvertrauen wächst“, fügt Marjolein Kurstjens hinzu. „Wenn sie diesen Abschnitt erfolgreich abgeschlossen haben, erhalten sie ein wertvolles Diplom. Noch wichtiger ist, dass sie nachweislich relevante Arbeitserfahrungen in einem anspruchsvollen und komplexen Unternehmen erworben haben. Dies gibt ihnen einen guten Start für ihre weitere Karriere. Mehrere Schüler haben im letzten Jahr den Weg zum weiteren Lernen oder zu einem Job innerhalb von ISS gefunden.“ 

Durch intensive Betreuung, Coaching am Arbeitsplatz und viel Vertrauen in diese jungen Menschen erleben wir, wie ihre Talente aufblühen und ihr Selbstvertrauen wächst.

Marjolein Kurstjens, Demand Manager Facility Management, PwC Niederlande
Erfolg von Menschen unterstützen 

Im Büro von Enexis in Den Bosch unterstützt Sultan ISS Food Services im Rahmen des Diversity & Inclusion Programms. Ihre Aufgabe besteht darin, das Kantinenessen zu organisieren, Vorräte zu bestellen und den Catering-Prozess zu vereinfachen. Sultan hat psychische Gesundheitsprobleme und Angstzustände und profitiert sehr von der zusätzlichen Unterstützung, die ihr Team und Manager leisten. 
 
„Als ich bei ISS anfing, war ich unglaublich unsicher. Ich hattte Angst, zur Arbeit zu fahren, und habe wirklich geglaubt, dass ich am Arbeitsplatz nicht wirklich etwas leisten kann“, sagt Sultan. „Aber schon kurz nachdem ich bei ISS angefangen hatte, änderte sich meine Selbsteinschätzung. Ich wurde selbstbewusster und begann, wirklich Freude an meiner Arbeit zu haben. Ich habe mich mit meinem ISS Team gut verstanden, die Atmosphäre war positiv und hat mir Mut gegeben.“

Für Sultan bot ihre neue Stelle die Chance, ihre Komfortzone zu verlassen und eine engagierte Beschäftigung in einer sicheren und unterstützenden Umgebung zu finden. 

„ISS gab mir die Möglichkeit, mich als Person zu entwickeln und meine Fähigkeiten im Catering zu verbessern. Wenn ich Hilfe brauche, sind meine Kollegen immer für mich da. Das ISS Programm Diversity & Inclusion stellt auch einen Job-Coach, der mich und meinen Vorgesetzten bei der weiteren Entwicklung unterstützt.“

Sultan ist eine von mehr als 400 Personen, die 2019 im Rahmen unseres Programms für Vielfalt und Inklusion in den Niederlanden eingestellt wurden. Das Programm wurde so gut aufgenommen, dass es mit dem Global Impact Sourcing Award 2019 der Rockefeller Foundation ausgezeichnet wurde. Damit werden unsere Bemühungen um die Einstellung und das Angebot von Karrieremöglichkeiten für Menschen, die ansonsten nur begrenzte Aussichten auf eine nachhaltige Beschäftigung haben, gewürdigt. 

Edwin van der Pol meint, dass der Erfolg des Programms hauptsächlich durch den ganzheitlichen Ansatz von ISS für Inklusion und Vielfalt erreicht wurde. 

„Für ISS hat Inklusion eine hohe Priorität. Es ist wichtig, dass dieser Ansatz authentisch ist und von allen Mitarbeitenden unterstützt wird, nicht nur von oben nach unten verordnet wird.“

Auf dem Laufenden bleiben

Melden Sie sich an, um die neuesten Insights von ISS zu erhalten. Sie können sich jederzeit abmelden.

Geschichten über Menschen, Orte und unsere Erde

PEOPLE MAKE PLACES

Über 59'000 Kunden in über 30 Ländern